Was ist das und wofür ist das gut?

An wahrscheinlich keiner Stelle empfinden Kunden die Wartezeit intensiver als bei der Ladezeit des Shops. Hier sind schnellere oder mehr Server nicht die Lösung. Die schnelle Auslieferung der Applikation selbst bringt vielmehr den Unterschied zwischen Standard und “wow!”. Der Cache speichert die Anfrage nachdem diese ausgeliefert wurde, und hält sie ohne Neuberechnung für den nächsten Request bereit. Eine Produktseite ändert sich nicht bei jedem Aufruf sondern nur bei relevanten Änderungen am Preis, Lagerbestand oder bei der Produktpflege. Warum also jedes Mal neu berechnen?

Technische Details

ScaleCommerce hat den SuperCache No. 2 entwickelt. Bereits zu Thomas´s SysEleven Zeiten programmierte er die erste Version. Das Konzept haben wir beibehalten, jedoch die technische Integration mit den Erfahrungen der letzten Jahren erweitert. Zentral ist immer noch der Einsatz von NGINX als Reverse Proxy, dies spart bei einem Cache-Hit die Anfrage an den Applikationsserver. Statt eines aktiven Cachings verbinden wir nun ein passives Caching mit der Purge-Logik des alten SuperCaches.

Was bedeutet dies für Dein Business?

Je effektiver Du Deine Tools zur Beschleunigung von Ladezeiten einsetzt, desto positiver wirken sich diese auf den Umsatz aus. Und noch besser daran ist, dass das Einbauen eines Caches vor allem eine einmalige Investition ist, die sich aber mit jedem Besuch und jeder Wiederkehr der User auszahlen wird.

Welche Risiken vermeidest Du damit?

Kunden sind nicht loyal im Internet. Schnelle Ladezeiten sind ein essentielles Kriterium für Umsätze, gewissermaßen ein Hygienefaktor für den Onlinehandel. Nur mit maximaler Performance bleiben Kunden auch treue Kunden: Begeistere sie also mit einem tollen Shop und einer rasanten Performance.

Der schnellste Newsletter Deutschlands!

Jede Sekunde ohne Anmeldung, ist eine Sekunde mehr Rock’n’Roll für die Konkurrenz!
Ein Bestätigungslink kommt in Deine Inbox.